16.03.2021 - Katharina Pachta
20405
post-template-default,single,single-post,postid-20405,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

16.03.2021

 

16.03.2021

 

heute schreibe ich über die verletzlichkeit. die uns allen immer wieder begegnet. da schaut dich wer komisch an. oder ignoriert dich. oder reagiert nicht so. wie du es erwartet hast. und wumm. es fährt ein. es fährt tief. tut weh. au.

diese verletzungen hinterlassen ihre spuren. sie manifestieren sich im körper. und jedesmal. wenn dich jemand auf die gleiche oder ähnliche weise verletzt. meldet sich auch der alte schmerz wieder. und gesellt sich zu dem neuen schmerz dazu.

so konservieren wir kleine verletzungen. manchmal über viele jahre. manchmal unser ganzes leben lang. und mit den jahren kann es passieren. dass sie immer größer werden. immer detaillierter. ausgetüftelter. was wir uns für geschichten ausdenken. da sind wir wirklich kreativ.

wie kriegst du das los? 🤔

ich schlage vor. du schenkst diesen begebenheiten keine große aufmerksamkeit mehr. es ist bereits geschehen. auch die situation heute. sie hat mit dem jetzt nichts zu tun. wenn du immer wieder diese alten geschichten befeuerst. werden sie dich noch viele jahre begleiten.

willst du das? 😳😕😫

ich fände es besser. im jetzt zu leben. den moment zu genießen. schenke diesen kleinen verletzungen keine große aufmerksamkeit. sieh sie. bemerke sie. sag hallo. und lass sie ziehen. das einzige. das daran festhält. ist dein ego. das beharrlich verletzt sein will.

wenn du es alleine nicht schaffst. diese alten geschichten loszulassen. lass dich doch begleiten. lerne. frei zu werden. von dem alten müll. den du nicht brauchst. er hindert dich vor allem daran. im hier und heute zu leben. arbeite mit mir. damit es leichter wird. 💕

www.embodywork.at