22.03.2021 - Katharina Pachta
20412
post-template-default,single,single-post,postid-20412,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

22.03.2021

 

22.03.2021

 

ich habe ein wunderschönes wochenende hinter mir. und was mich besonders freut. ist. dass ich draufgekommen bin. dass galerien und museen ja schon seit längerem wieder zugänglich sind. das ist in meinem alltagseifer fast an mir vorübergegangen.

so pilgerte ich am samstag mit meinem fast erwachsenen sohn. der sich mittlerweile auch für kunst und schopenhauer interessiert. ich staune immer wieder. weil es noch so ungewohnt ist. in die paul flora ausstellung der galerie gerersdorfer.

die besitzerin kenne ich aus meiner arbeit in der boutique. ich freute mich auf ein wiedersehen. und aufs flanieren durch ruhige räume. auf einen maler. der mich seit meiner kindheit begleitet. und auf nahrung für meine kunst und kultur unterversorgte seele.

die ausstellung ist nicht groß. aber riesengroß das werk. wir sahen nicht nur eine vielzahl seiner bilder. wir erfuhren auch so allerhand über den künstler. über techniken. wie man eine galerie führt. hintergrundwissen. das diesen besuch noch spannender machte.

heute sitze ich und blättere durch karten. bücher. sogar ein video hab ich mitgenommen. lasse mich von den schlichten. humorvollen. tiefgründigen zeichnungen auch für meine yogastunden inspirieren. und freue mich. dass es das gibt.

obwohl ja mancherorts seit monaten daran gearbeitet wird. sie aus unserem leben zu löschen. danke. allen künstler*innen. deren vermittler*innen. und allen. die durch ihren einsatz. ihre besuche. und konsumationen diese welt am leben erhalten. 💕

www.embodywork.at