Katharina Pachta | Einzelsitzungen
!
17282
page-template-default,page,page-id-17282,ajax_fade,page_not_loaded,,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Einzelsitzungen

 

 

Warum Einzelsitzungen?

 

Einzelsitzungen heißen so, weil sie nur für dich und nur mit dir stattfinden. Meine ganze Aufmerksamkeit richtet sich in einer Einzelsitzung vollkommen auf dich. Ich höre dir zu, stelle Fragen, lege den Finger an heikle Punkte. Wenn ich an deinem Körper arbeite, mache ich dasselbe. Ich richte mich vollkommen auf dich aus. Bin ganz da. Nur für dich.

 

Das erlebst Du vielleicht in deinem Leben nicht so oft. Dass jemand vollkommen für dich da ist. Dich wahrnimmst. Ernst nimmt mit deinen Sorgen, Überlegungen, Ängsten. Das alleine ist schon sehr heilsam. Einmal angenommen werden in all deiner Fülle, mit all deinem Schmerz. Das tut gut.

 

 

Das körperliche Symptom.

 

Die Einzelsitzungen haben oft ganz unterschiedliche Inhalte. Manchmal sind sie rein körperlich ausgerichtet. Sie dienen dazu, dich in Entspannung zu bringen, Muskeln loszulassen. Dich wieder zu spüren. Dich wieder ganz zu spüren.

 

Du leidest zum Beispiel schon seit längerem an körperlichen Symptomen wie Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Bewegungseinschränkungen. Immer wieder tut irgendwo etwas weh. Diese Schmerzen begleiten dich manchmal den ganzen Tag. Manchmal werden sie im Laufe des Tages stärker oder verschwinden plötzlich.

 

Vielleicht gibt es keine greifbare Diagnose, nach der behandelt werden könnte. Ärzte, Heiler, Alternativmediziner, Allergieaustester, alle Berater, die Du aufgesucht hast, konnten dir nicht wirklich weiterhelfen. Oder die Symptome sind zu klein, dass Du den Weg zu einem Arzt von vornherein scheust. Du selbst kannst es dir eigentlich auch nicht erklären. Du machst regelmäßig Sport, achtest auf deine Ernährung, hast deine Matratze ausgetauscht, benutzt einen besonderen Polster. Nichts hilft.

 

 

Aufmerksamkeit lernen.

 

Hier setzt EmbodyWork an. Wir widmen uns ganz speziell einem Symptom oder einem körperlichen Zustand. Wenn man die Aufmerksamkeit an eine Stelle lenkt, die schmerzt, ist allein das manchmal schon erleichternd. Meistens schauen wir nämlich weg. Schmerz wollen wir nicht spüren und blenden ihn aus, ignorieren ihn. Wollen uns nicht damit beschäftigen. Am liebsten wäre uns, wenn irgendjemand käme und uns wieder heil macht. Aber da das oft nicht so leicht möglich ist, schauen wir doch besser hin! 

 

Also schauen wir in den Einzelsitzungen genau hin. Ich frage dich, seit wann dir dieser Bereich weh tut. Wann er schmerzt. Wie oft dieser Schmerz da ist. Wenn Du genau Bescheid weißt über deinen Schmerz, kannst Du es auch schaffen, ihn aufzulösen. Wenn Du bemerkst, was Du machst, wie Du dich hältst und warum dieser Schmerz entsteht, ist es ein Leichtes, dein Verhalten oder deine Haltung zu verändern, damit der Schmerz nicht mehr auftritt.

 

 

Zusammenhänge zwischen Körper und Verhalten erkennen.

 

Dein Verhalten ist immer auch gekoppelt mit einer Körperhaltung. Wenn Du auf eine bestimmte Art sitzt oder stehst, hat das einen Grund. Wenn Du zum Beispiel müde bist, sitzt oder stehst Du müde. Das ist ganz natürlich und normal. Wenn Du dich aufrichten würdest, sähe das wahrscheinlich ein bisschen besser aus. Aber es wäre für deinen eh schon müden Körper noch eine zusätzliche Anstrengung. Das machen wir aber sehr oft. Wir strengen uns extra an. Um Haltung zu bewahren, um etwas nicht zu zeigen. Um nicht zu zeigen, was in diesem Moment in uns vorgeht.

 

Solche Zusammenhänge zwischen einem Verhalten und der Körperhaltung sind auch spürbar, wenn Du ganz generell das Gefühl hast, irgendetwas stimmt nicht in deinem Leben. Du erfüllst deine Arbeit, das Leben läuft dahin. Aber irgendetwas ist nicht richtig. Es macht dir keinen Spaß. Du hast keine Freude an deiner Arbeit. In deinen Beziehungen findest Du keine Erfüllung. Dir ist langweilig. Oder Du bist überfordert. Und Du hast das Gefühl, Du kannst deine Situation nicht ändern. Vielleicht weißt Du schon lange nicht mehr, warum Du all die Dinge tust, denen Du dich verpflichtet fühlst.

 

Das spürt sich dann körperlich vielleicht so an: Du bist beim Aufwachen oft müde, kommst schwer aus dem Bett, weil der kommende Tag dich nicht lockt. Der Wecker läutet oft über Stunden, weil Du immer wieder die Schlummertaste drückst. Oder Du bist am Abend so fertig, dass Du es gerade noch heim schaffst und dann nur mehr in warmen Socken auf der Couch hängen willst. Nichts mehr hören und sehen, nur mehr in Ruhe gelassen werden willst. Von allen und allem. Vielleicht hast Du ganz generell deine Begeisterung, deine Leidenschaften, deine Lust verloren.

 

EmbodyWork Einzelsitzungen bringen dich dir selbst auf die Schliche. Du erkennst, warum Du dich so fühlst, warum dir etwas weh tut. Und Du siehst sehr rasch einen Zusammenhang zu deiner Art zu leben, zu arbeiten. Um dir selbst auf die Schliche zu kommen, braucht es wenig Zeit. Oft erkennen wir über den Kopf. Unser Geist versteht sehr schnell, wie Dinge zusammenhängen. Aber es braucht eine Zeit lang, bis diese Information im Körper ankommt. 

 

 

Durch Kontinuität Aufmerksamkeit lernen.

 

Aus diesem Grund macht es Sinn, über einen längeren Zeitraum kontinuierlich mit EmbodyWork Einzelsitzungen zu arbeiten. Ich arbeite üblicherweise mit wöchentlichen Abständen. Ein wöchentlicher Abstand zwischen den Sitzungen ist genau richtig, um dranzubleiben. Um etwas zu verändern. Nach einer Woche erinnerst Du dich noch an das Thema, an den Inhalt der letzten Sitzung. Dort setzen wir bei der nächsten Sitzung auch wieder an. Sind die Abstände zu groß, verlierst Du erfahrungsgemäß den Fokus. 

 

 

Veränderung bewirken.

 

Wenn Du kontinuierlich an einem Thema arbeitest, kann sich etwas verändern. Also lass dich ein! Was auch immer dich blockiert, was auch immer dir die Lust am Leben nimmt, ich zeige dir, wie Du wieder beweglich wirst, erholt und frisch aufwachst, dich auf den Tag freust und mit Elan aus dem Bett hüpfst. Wie Du dein Leben gestalten kannst, damit es wieder Spaß macht. Sei neugierig, melde dich und wir vereinbaren einen Termin für eine erste Sitzung!

 

Entweder Du rufst mich an unter  (+43) 067761776725

oder Du schreibst mir eine Mail an info@kpachta.com

Dann vereinbaren wir einen Termin und können gleich loslegen!

Logo_bunt3
An manchen Tagen stehe ich auf und weiß nicht, was mit mir los ist. Ich bin in einer Stimmung und habe keine Ahnung, woher sie kommt. Früher war ich manchmal den ganzen Tag über in solchen Stimmungen. Heute helfe ich mir mit dem Werkzeug des Stoppens. Ich lasse mich tief fallen in die Stimmung. Spüre, was die Stimmung in meinem Körper auslöst. Gebe dem nach. Und dann stoppe ich die Anspannung, die ich spüre. Und - fast wie durch ein Wunder - verschwindet auch die Stimmung. Das gibt mir meine Freiheit zurück. Die Freiheit, jeden Augenblick meines Lebens bewußt zu gestalten.
Katharina Pachta
IMG_8336
IMG_8454
IMG_8358